livin crafts

AI&I

Die fortschreitende Entwicklung künstlicher Intelligenz(en) ist allgegenwärtig. Während manche sich noch davor verschließen, einigen der Zugang schwerfällt und andere sich Schritt für Schritt in die Auseinandersetzung damit wagen, nimmt der Gebrauch von künstlicher Intelligenz nicht nur im alltäglichen Leben, sondern vor allem auch in gesellschaftlichen Bereichen wie der Medizin oder der Automobilindustrie immer mehr Raum ein.

Wenn sich auch der Einsatz künstlicher Intelligenz an Schulen in Deutschland noch in der Entstehungsphase befindet, so steht fest: In Zukunft wird KI an Schulen weitreichend zur Normalität. Neben den Umstellungen für die Lehrkräfte sind insbesondere die Schüler*innen mit der Entwicklung konfrontiert. Aber wie wird das Leben mit künstlicher Intelligenz im (schulischen) Alltag aussehen? Welche Vorteile und welche Risiken ergeben sich aus der Nutzung von KI? Wie verändert sich das Denken der Generation Z und der darauffolgenden Generationen durch die fortschreitende Digitalisierung? Könnte die KI auch die spätere Berufswahl beeinflussen oder gar eine soziale Rolle im Leben von Schüler*innen einnehmen?

Das Projekt „AI & I“ knüpft an diese Fragen an und soll in direkter Interaktion mit Schulen für die bevorstehende Digitalisierung in Sachen „Künstlicher Intelligenz“ sensibilisieren: Schüler*innen erarbeiten im Rahmen des Projekts begleitet ein Serienkonzept, das ihren Alltag und ihre (kritische) Auseinandersetzung mit KI schildert. Die Serie(n) skizzieren dabei unterschiedliche Szenarien im Umgang mit KI, die in einem kreativen Schaffensprozess aus der Perspektive der Schüler*innen heraus entstehen.

Kontakt

Von der ersten Beratung zum fertigen Projekt – kontaktiert uns gerne!